Seite drucken
Stadtwerke Ellwangen

Blühpatenschaft und Blühgas

Artikel vom 29.08.2019

Unsere Partnerschaft mit honey4nature

Überall summt und brummt es von unzähligen Schmetterlingen, Bienen und anderen Insekten auf einer bunten Blumenfläche von 1,3 Hektar. Andreas Fuchs, Landwirt aus Eigenzell bewirtschaftet die Fläche und ist Gründer von Hony4Nature. Kernidee der Blühpatenschaften ist es, Flächen aus der intensiven Landwirtschaft zu entnehmen und spezielle Blühmischungen zu bepflanzen. Hierdurch erhalten Insekten einen natürlichen Lebensraum zurück, können sich gut entwickeln und vermehren. Dies klappt beim Blick auf die summende Wiese ganz offensichtlich hervorragend.

Da die Wiese nie geerntet, sondern nur schonend bearbeitet wird, wird zudem sehr viel CO2 aus der Luft gebunden und als Humus im Boden gespeichert. Durch eine jährliche Messung wird überprüft, wie viel Humus aufgebaut ist. Ein sehr realistisches Ziel ist 1% Humusaufbau pro Jahr –  dies genügt bereits, um allein auf diesem Feld 100 Tonnen CO2 langfristig im Boden zu binden.

Durch eine Blühpatenschaft kann sich nun jeder persönlich mit 25 m² am Blühfeld beteiligen.

Mit der Blühpatenschaft möchten die Stadtwerke Ellwangen regional, gemeinsam mit einem engagierten Landwirt etwas für die Umwelt und gegen das Insektensterben zu tun und dem CO2-Ausstoß aktiv gegen zu wirken. Zudem entsteht direkt durch die Bienenvölker vor Ort sogar noch leckerer und prämierter Honig. Die Imkerfamilie Walter aus Jagstzell hat drei Bienenvölker vor Ort im Blühfeld und kooperiert ebenfalls im Dreierbündnis aus Honey4Nature – Imkerei Walter und Stadtwerke Ellwangen.

Stadtwerke Ellwangen Kunden können sich direkt an der Blühwiese beteiligen. Mit dem Abschluss eines Gasliefervertrags „Blühgas“ gibt es die Patenschaft für ein Jahr über 25m² Blühwiese in Ellenberg inkl. 250g Honig.

Weitergehende Informationen:

www.honey4nature.de

http://www.stadtwerke-ellwangen.de//unternehmen/meldungen