Tarife
berechnen
Störungsdienst
Gas / Wasser
07961 - 84 - 675
(Tag und Nacht)

Wasserqualität

Härtebereich

In Ellwangen besitzen wir Wasser des Härtegrades II, also sog. „mittlerer“ Härte. Der Härtegrad des Wassers hat u.a. Einfluss auf die Waschkraft, aber auch die Kalkbildung in z.B. Haushaltsgeräten.

Berücksichtigen Sie den Härtegrad des Ellwanger Wassers also bei der Dosierung Ihrer Wasch- und Reinigungsmittel sowie bzgl. der Pflege Ihrer Haushaltsgeräte, die mit unserem Trinkwasser in Berührung kommen.

Wir haben eine Übersicht über die Härtegrade in den einzelnen Stadtteilen für Sie zusammengestellt, die Sie als PDF herunterladen können:

Härtegrade Wasser

Trinkwasseranalyse - Härtebereiche Stadtwerke Ellwangen

Hochbehälter Goldrain
Wasserversorgung mit Eigenwasser (Sixenbachtal) und Landeswasser. Wasserhärte maximal 13,5° deutsche Härte = Härtebereich 2. Südliche Kernstadt, die nördliche beziehungsweise östliche Grenze dieser Versorgungszone verläuft etwa Konrad-Adenauer-Straße teilweise, Wolfgangstraße, Schöner Graben, Schönbornweg, Freigasse, Im Käppeleswasen teilweise, Kapuzinerweg.

Hochbehälter Galgenberg
Hier wird Eigenwasser (Rotenbachtal) und Landeswasser verteilt. Die Härte beträgt maximal 13,5° = Härtebereich 2. Mit diesem Wasser wird die nordwestliche Kernstadt versorgt. Die südwestliche Grenze verläuft vom Hirschweg in Rotenbach über Hubertusweg, Rotenbacher Straße, Am Mühlgraben, Konrad-Adenauer-Straße teilweise, Wolfgangstraße, An der Mauer teilweise, Bahnhofstraße, Oberer Brühl, Sebastian-Merkle-Straße teilweise, Varta teilweise und Kettenschmiede.

Hochbehälter Schönenberg
Hier wird Landeswasser mit maximal 13,5° deutsche Härte = Härtebereich 2 verteilt. Die Grenze des von den Stadtwerken versorgten Gebiets verläuft entlang der Schönenbergstraße, teilweise Schloßsteige und Bergstraße teilweise, Mittelhofgebiet, Nordspange, teilweise Varta, Schafhofgebiet, Baugebiet, Rot-Kreuz-Siedlung, jedoch ohne Schloss und Bebauung Schönenberg.

Hochbehälter Neunheimer Steige
Hier wird Landeswasser mit maximal 13,5° deutsche Härte = Härtebereich 2 verteilt. Von diesem Behälter wird die Innenstadt von der Alten Steige teilweise, An der Mauer teilweise, Spitalstraße, Oberamtsstraße, Secklergasse, Marktplatz teilweise, Bergstraße teilweise und Schloßsteige teilweise versorgt.

Wasserturm Wagnershof
Hier wird Landeswasser mit maximal 13,5° deutsche Härte = Härtebereich 2 verteilt. Versorgt wird der Bereich Sonnenhalde, Hinterer Buchenberg, Im Käppeleswasen teilweise, Alte Steige teilweise, Aussiedlerhöfe Ilg und Marienpflege. Außerdem das Waldkrankenhaus Dalkingen, der Aussiedlerhof Fuchs und die Gemeinde Dalkingen teilweise versorgt.

Hochbehälter Große Eiche
Hier wird Landeswasser mit maximal 13,5° deutsche Härte = Härtebereich 2 verteilt. Versorgt werden die Orte Neunheim, Neunstadt, Industriegebiet Neunheim / Neunstadt und Röhlingen, Neunstadter Straße 3, 4, 5, 7, 8 und 9, Junfgernstraße 10, Hauptstraße 1 und 2.

Hochbehälter Pfalheim und Hochbehälter Rötlen
Hier wird Eigenwasser aus Rötlen verteilt. Wasserhärte 10 bis 12° deutsche Härte = Härtebereich 2. Es werden die Orte Rötlen, Pfahlheim, Hochgreut, Elberschwenden, Dettenroden, Erpfental, Röhlingen (außer dem von HB Große Eiche versorgten Anwesen), Killingen und Haisterhofen versorgt.

Hochbehälter Altmannsrot
Hier wird Landeswasser mit maximal 13,5° deutsche Härte = Härtebereich 2 verteilt. Versorgt werden Altmannsrot und die Bahnmühle.

Hochbehälter Linsenbüschle und Hochbehälter Sommerhalde
Von diesen Behältern wird Eigenwasser aus dem Sixenbachtal mit etwa 12° deutsche Härte = Härtebereich 2 verteilt. Die Versorgung erfolgt in Schrezheim, Schleifhäusle, Rotenbach außer Hirschweg und Hubertusweg (von Hirschweg in Richtung Stadt), Espachweiler und Adlersteige (Neuler)

Zusammensetzung unseres Trinkwassers

Parameter Einheit HB Galgenberg (1) HB Goldrain (1) HB Neunheimer Steige (1) HB Pfahlheim (1) HB Sommerhalde (1) Grenzwerte nach der Trinkwasserverordnung
Karbonathärte Grad dH 10,7 10,3 9,3 10,4 10,8 -
Gesamthärte Grad dH 12,2 12,8 12,9 9,8 12,3 -
pH-Wert/…°C   7,52/14,4 7,58/14,7 7,62/13,3 7,60/15,5 7,63/15,1 6,5 - 9,5
Leitfähigkeit µS/cm- 468 473 481 428 467 2790
Calcium mg/L 59,3 68,1 76,1 47,1 63,1 -
Magnesium mg/L 17,1 14,0 9,6 14,0 15,0 -
Kalium mg/L 1,9 2,0 1,8 2,2 2,0 -
Natrium mg/L 11,5 9,3 8,5 21,8 9,5 200
Mangan mg/L 0,017 < 0,001 < 0,001 0,010 < 0,001 0,05
Eisen mg/L 0,07 0,01 0,02 0,02 0,01 0,2
Chlorid mg/L 17,0 19,2 25,1 12,7 16,5 250
Sulfat mg/L 15,6 16,4 18,8 11,7 14,8 250
Fluorid mg/L 0,10 0,07 0,07 0,08 0,08 1,5
Nitrat mg/L 16,2 19,1 27,6 10,9 15,9 50
Pestizide mg/L n. n. n. n. n. n. n. n. n. n. 0,0005

Trinkwasserzusammensetzung (27.10.2013)
HB = Hochbehälter
n. n. = nicht nachweisbar
(1) lt. Angaben der Landeswasserversorgung

Weitere Informationen zur Wasserherkunft finden Sie auf der Seite „Versorgungsgebiet.“

Aufbereitung des Wassers

Das in Ellwangen gelieferte Wasser wird zur Sicherstellung einer hervorragenden Qualität durch UV-Bestrahlung desinfiziert.