Tarife
berechnen
Störungsdienst
Gas / Wasser
07961 - 84 - 675
(Tag und Nacht)

Fahrzeugmodelle

Ob Kleinwagen, Familien-Van oder Limousine: Die Palette an Erdgasfahrzeugen bietet für jeden Geschmack und jeden Zweck das richtige Modell. Der kleine Flitzer für die Großstadt ist ebenso mit Erdgas erhältlich wie die schicke Limousine oder der Van, in den die halbe Nachwuchsmannschaft des Fußballclubs passt.

Dies ist nur ein kleiner Auszug an Erdgasfahrzeugen, die komplette Fahrzeugauflistung können Sie sich unter folgendem Link anschauen www.erdgas-mobil.de

Audi A3 1.4 TCNG

Der Audi A3 Sportback g-tron ist das erste Serienmodell aus der Produktreihe der Ingolstädter mit ERDGAS als Kraftstoff. Bei dem kompakten Fünftürer mit 110 PS sorgt ein elektronischer Gasdruckregler mittels Stufensystem für die angepasste Kraftstoffversorgung auch im unteren Drehzahlbereich. Völlig neu sind auch die zwei unterflur verbauten Kunststoff-Composite-Drucktanks. Der sportliche A3 g-tron kann das regenerativ erzeugte e-gas nutzen, welches chemisch mit ERDGAS identisch ist und im e-gas project selbst produziert wird. So kann der CO2-Ausstoß, dank der Betankung mit dem regenerativ erzeugten e-gas, auf bis zu 30 Gramm pro Kilometer gesenkt werden.

A4 Avant g-tron

Der A4 Avant g-tron ist neben dem A3 g-tron das zweite Erdgasmodell aus Ingolstadt und soll mit einem besonders leistungsstarken Motor daherkommen. So verfügt der 2.0 TFSI-Motor über 170 PS. Neben seiner Leistung überzeugt der Motor auch mit seiner Effizienz. Der Gasverbrauch liegt bei unter vier Kilogramm auf 100 Kilometern und verspricht somit niedrige Kraftstoffkosten und geringe CO2-Emissionen. Die Markteinführung wurde für Anfang 2017 angekündigt.

Fiat 500

Die Familie des Fiat 500 hat Zuwachs bekommen. Im Oktober 2012 feierte der Fiat 500L Premiere. Das L steht dabei unter anderem für „Large". Denn die neue großräumige Variante des Kultautos bietet fünf Türen und mehr Platz im Innenraum, so dass auch fünf Erwachsene bequem eine längere Reise samt Gepäck antreten können. „Der neue Fiat 500L vereint das Platzangebot eines Minivans mit der Anmutung eines SUV und den Ausmaßen eines kompakten Pkw“, heißt es in einer Pressemeldung des Autoherstellers.

Fiat Punto Evo 1.4 8V Natural Power

Der Kompaktwagen überzeugt vor allem durch seine Reichweite, die mit dem 13 kg Erdgastank bei bis zu 310 Kilometern liegt. Mit dem zusätzlichen Benzintank von 45 Litern fährt der ERDGAS Punto um die 1.000 Kilometer.
Die CO2-Emissionen liegen laut den Angaben von Fiat bei 115 g/km. Der Fiat Punto 1.4 8V Natural Power ist als 3- oder 5-Türer erhältlich und mit sechs Airbags ausgestattet.

Weitere Informationen dazu unter:
www.erdgas-mobil.de

Mercedes-Benz B 200 NGD

Die neue B-Klasse ist noch umweltschonender als sein Vorläufermodell und erfüllt die Pkw-Effizienzklasse A sowie die Euro 6-Norm, die seit 2014 gilt. Das Monovalent+-Prinzip sorgt dafür, dass der Motor grundsätzlich mit ERDGAS betrieben wird. Auf den 12 Liter fassenden Benzintank stellt das System erst dann um, wenn die 20 Kilogramm Erdgasreserven verbraucht sind. Im Erdgasbetrieb liegt der Verbrauch des 115 kW (156 PS)-starken Fünfsitzers bei lediglich 4,4 Kilogramm auf 100 Kilometer. Das entspricht einer CO2-Emission von 117 Gramm pro Kilometer. Außerdem konnte der Stuttgarter Autobauer die Reichweite des Modells erhöhen. Allein im Erdgasmodus können Autofahrer rund 500 Kilometer zurücklegen.

Opel Zafira Tourer 1.6 CNG Turbo ecoFLEX

Opel Zafira Tourer 1.6 CNG Turbo ecoFLEX

Der Opel Zafira Tourer 1.6 CNG Turbo ecoFLEX bietet mit 110 kW/150 PS sportliche Fahrdynamik mit verringerten CO2-Emissionen von 129 g/km.
In punkto Sicherheit ist der rund 4,60 Meter lange Kompaktvan unter anderem mit dem Sicherheitslichtsystem AFL+,  Verkehrsschild- und Spurassistent, Abstandswarner sowie eine adaptive Geschwindigkeitsregelung ausgestattet.
Das Flex7® Plus und Lounge-Sitzsystem ermöglicht je nach Bedarf flexible Variationen der Sitzkonfiguration.

Weitere Informationen unter:
www.erdgas-mobil.de

SEAT Leon TGI Start&Stop

Mit dem Leon TGI erweitert SEAT sein Mittelklassewagensegment um ein effizientes und emissionsarmes Erdgasmodell. Der sportliche Kompaktwagen verfügt über einen bivalenten 1,4-Liter-TSI-Motor mit einem Verbrauch von 3,5 Kilogramm pro 100 Kilometer. Neben dem sportlichen, schicken Design besticht der Leon TGI mit einem niedrigen CO2-Wert von 94 Gramm pro Kilometer.

SEAT Leon ST TGI

Mit dem Leon ST TGI erweitert SEAT sein Mittelklassewagensegment um ein effizientes und emissionsarmes Erdgasmodell. Der sportliche Kombi verfügt über einen bivalenten 1,4-Liter-TSI-Motor mit Turboauflader, der auf 100 Kilometern 3,5 Kilogramm Erdgas verbraucht. Neben dem sportlichen, schicken Design besticht der Leon ST TGI mit einem niedrigen CO2-Wert von nur 96 Gramm pro Kilometer.

ŠKODA Citigo CNG

Der ŠKODA Citigo CNG ist seit Frühsommer 2012 in Europa auf dem Markt. Laut Herstellerangaben wird der Kleinwagen Ende des Jahres auch mit ERDGAS als Antrieb erhältlich sein. Damit reiht sich der ŠKODA Citigo CNG neben dem VW eco up! und dem SEAT Mii in das Kleinwagensegment der Erdgasfahrzeuge ein. Mit dem Erdgasmotor emittiert der ŠKODA Citigo CNG 79 Gramm CO2 pro Kilometer.

Weitere Informationen unter:
www.erdgas-mobil.de

SKODA Octavia G-TEC

Mit dem Škoda Octavia G-TEC hat der tschechische Hersteller sein zweites Erdgasmodell auf den Markt. Der Mittelklasse-Pkw Octavia ist Škodas Bestseller und erweitert in der Erdgasvariante die Palette der Erdgasfahrzeuge um ein weiteres attraktives Modell. Der Octavia G-TEC ist mit einem 1,4-Liter-Turbobenziner und einem Start-Stopp-System ausgestattet. Zudem nutzt er die Bremsenergierückgewinnung für weiteres Kraftstoffsparen. Er ist seit Mitte 2014 als Limousine und Kombi erhältlich.

VW Caddy TGI

Mit dem VW Caddy TGI steht ein 5 oder 7-Sitzer zur Verfügung, dessen Inneneinrichtung sehr flexibel ausgelegt ist.

Weitere Informationen unter:
www.erdgas-mobil.de

VW Golf TGI BlueMotion

Mit der siebten Auflage des VW Golfs bietet der Wolfsburger Automobilhersteller auch einen neu entwickelten Erdgas-Turbomotor an. Der VW Golf TGI BlueMotion verbraucht nur 3,5 kg auf 100 Kilometer. Ist der Golf mit einem 7-Gang-DSG ausgestattet liegt der Durchschnittsverbrauch sogar bei 3,5 kg/100 km. Den Golf TGI BlueMotion mit Erdgasantrieb gibt es als Schrägheckversion und als Variant.

VW Golf Variant TGI BlueMotion

Der neue VW Golf Variant TGI Blue Motion ist die geräumige Kombi-Variante der erdgasbetriebenen Golfserie und ist bereits das zweite Erdgasfahrzeug aus dem Hause VW, das auf dem Modularen Querbaukasten (MQB) basiert. Der Fünftürer ist mit einem 110 PS starken 1,4-Liter-Turbo-Benziner ausgestattet und verbraucht nur rund 3,5 Kilogramm auf 100 Kilometern. Der sparsame Verbrauch spiegelt sich auch in den CO2-Emissionen wieder: Diese belaufen sich auf lediglich 97 Gramm pro Kilometer.